Schülersprachreisen Kanada

  • Zweisprachige Provinz Québec
  • Abwechslungsreiche Natur
  • Ideal für Outdoor-Sportarten

Wenn Ihr außerhalb Europas Französisch lernen wollt, lernt bei einer Schülersprachreise Kanada kennen! Warum wird eigentlich in Kanada französisch gesprochen? Der französische Seefahrer Jacques Cartier entdecke 1595 als Erster die Region um Montreal. Über 100 Jahre später kamen die ersten französischen Siedler in die Region und brachten ihre Sprache mit. Deshalb wird in der kanadischen Provinz Québec bis heute Französisch gesprochen, viele Kanadier sind aber auch zweisprachig. Deshalb könnt Ihr bei einer Schülersprachreise Kanada entdecken und super Französisch lernen. Ihr lernt ein tolles Land mit vielen Bergen, Flüssen, Seen und Wäldern kennen. Sprachferien in Kanada versprechen Abenteuer und viele tolle Erlebnisse!

Unsere Ziele für Französisch-Schülersprachreisen Kanada:

Schülersprachkurse Kanada

Eure Sprachferien in Kanada führen Euch in die Region Québec. Québec ist heute eine Art eigenständige Nation innerhalb Kanada, da hier allein Französisch die offizielle Amtssprache ist. Der Rest Kanadas ist offiziell zweisprachig. Die größte Stadt der Provinz ist Montreal. Montreal ist eine moderne, weltoffene und sprachbegeisterte Stadt. Wo könnte man also besser Französisch lernen als bei einer Schülersprachreise nach Kanada? Und rund um Montreal begeistert die tolle kanadische Natur mit Seen, Wäldern und Flüssen. Deshalb könnt Ihr Kanada mit Kajaktouren oder einem Ausflug zum Mount Real, einem Berg bei Montreal, entdecken. Bei Sprachferien Kanada erleben wird ein Abenteuer!

Auch für Erwachsene besteht die Möglichkeit Sprachreisen nach Kanada zu machen.