Vor- und Nachbereitung

  • Unterstützung bei der Visumsbeantragung
  • Vorbereitungsseminar
  • Optional Sprachkurs zur Vorbereitung

Visum

Für die europäischen Programme ist kein Visum, sondern nur der Personalausweis nötig. Für ein Programm in Übersee benötigst du einen über die Aufenthaltsdauer hinaus gültigen Reisepass und meistens auch ein Visum. Die nötigen Formulare zur Beantragung des Visums werden von der Gastschule ausgestellt.  Den Visumsantrag reichst du bei der jeweiligen Botschaft mit deinem Reisepass ein. Für die Beantragung des Visums werden Bearbeitungsgebühren fällig. Sobald wir die nötigen Unterlagen und Visumsdokumente von unseren Partnern vor Ort erhalten haben, beginnen wir mit dir zusammen deine Abreise in allen Einzelheiten vorzubereiten. Hierbei unterstützen wir dich von Anfang bis Ende.

Flug

Nach Möglichkeit ist dein Flug ins Ausland ein Gruppen- und Direktflug. Falls es keine weiteren Schüler gibt, die mit dir gemeinsam in dein Gastland fliegen oder dein Flug mit einem Umstieg verbunden ist, besteht die Möglichkeit, einen begleiteten Flugservice hinzuzubuchen. So kannst du ganz sorgenfrei in dein High School Jahr im Ausland starten! Normalerweise gehen die Flüge ab Frankfurt. Wenn du einen Wunschabflughafen hast, können wir versuchen, dies bei der Flugbuchung zu berücksichtigen.

Versicherung

Bei allen High School Programmen benötigst du eine Kranken- Unfall- und Privathaftpflichtversicherung für die Dauer deines Aufenthalts im Gastland. Häufig deckt dein High School Programm einen Basis-Versicherungsschutz ab. Eine Versicherung für spezielle Anforderungen, wie zum Beispiel für Extremsportarten, kannst du ebenfalls bei uns abschließen. Für High School Aufenthalte innerhalb der EU gilt die deutsche Versicherung. Du solltest natürlich im Vorfeld mit deiner Krankenversicherung klären in welchem Umfang die Leistungen übernommen werden und ggf. eine Zusatzversicherung abschließen.

Vorbereitungsseminar

Einige Wochen vor deiner Abreise findet ein Vorbereitungsseminar in Deutschland statt. Hier bekommst du nicht nur die Gelegenheit unser Team persönlich kennenzulernen und noch einmal wichtige Fragen zu stellen, sondern lernst bereits andere Schüler kennen, die genau wie du an einem High School Programm im Ausland teilnehmen. Mit ihnen kannst du dich über deine Erwartungen, Hoffnungen und Sorgen austauschen sowie bei gemeinsamen Unternehmungen mehr über das Leben in deinem Gastland erfahren.

Bei verschiedenen Workshops informieren wir dich und deine Eltern über wichtige Themen wie das Leben in einer Gastfamilie, den Schulalltag in deinem Gastland sowie organisatorische Fragen zu Visum, Flug und Versicherungen. Selbstverständlich besprechen wir auch mögliche Probleme vor Ort, wie z.B. Heimweh oder Gastfamilienwechsel und zeigen mögliche Lösungen dafür auf. Mit Hilfe dieses Seminars möchten wir dafür sorgen, dass deine Erwartungen der Realität entsprechen und du so gut wie möglich auf deinen bevorstehenden Aufenthalt vorbereitet wirst!

Sprachkurs zur Vorbereitung

Du bist sprachlich noch nicht fit für deinen High School Aufenthalt? Bei einer Schülersprachreise kannst du deine Sprachkenntnisse aufbessern und schon einmal Auslandsluft schnuppern, bevor du in deinen High School Aufenthalt startest. Unsere Schülersprachreisen finden meist in den Oster-, Sommer- oder Herbstferien statt und sind teilweise sogar an den gleichen Orten möglich, an denen du deinen High School Aufenthalt machen möchtest. So kannst du dir schon vorab ein Bild von deiner neuen Heimat machen. Bestelle einfach unseren Katalog für Schülersprachreisen oder frag bei uns nach einem unverbindlichen Angebot.

Nachbereitungsseminar

Einmal im Jahr veranstalten wir in den Sommermonaten ein Nachbereitungstreffen in Deutschland für alle Returnees, die mit uns ins Ausland gereist sind. Das Nachbereitungstreffen solll in ungezwungener Atmosphäre noch einmal Raum zum Reflektieren und Revue passieren lassen der Erlebnisse bieten, einen Austausch zwischen den Rückkehrern ermöglichen und ein Gelegenheit für Feedback geben. So können wir uns als Organisation nicht nur ein umfassenderes Bild der Austauscherfahrungen machen, sondern auch Verbesserungsvorschläge für eine Weiterentwicklung nutzen.