Freiwilligenarbeit Tierschutzprojekt „Noah's Ark Africa"

  • Pflege über 250 verwaiste oder verletzte Tiere
  • Schutzprojekt auf einer südafrikanischen Farm
  • Internationales Team von Volunteers

Alles auf einen Blick

  • ab 1 Woche
  • Englisch Mittelstufe (B1)
  • visafrei bis zu 90 Tage
  • optimal 8 Wochen vor Ausreise
  • bei Jeffreys Bay
  • Anreise am Montag
  • ab 18 Jahre
  • Volunteer-Haus
  • Abreise am Montag

Das Freiwilligenprojekt „Noah's Ark in Africa" hat es sich zum Ziel gesetzt, verwaisten oder verletzten Wildtieren eine sichere Heimat zu bieten. Mehr als 250 Tiere und Vögel, sowohl einheimische als auch fremde Arten, leben im Schutzgebiet und werden hier gepflegt. Ursprünglich begann das Freiwilligenprojekt als Familienunternehmen, die Zahl der Pfleglinge wurde aber schnell größer, so dass es 1992 seine Pforten für die Öffentlichkeit öffnete, um die enormen Pflege- und Fütterungskosten für die Tiere aufzubringen.

Einige der Tiere sind verlassene Haustiere, andere kommen aus anderen Schutzgebieten oder Wildparks zur Pflege hierher. Neben der Pflege verletzter Tiere betreibt das Freiwilligenprojekt auch ein Zuchtprogramm für bedrohte Tierarten, wie zum Beispiel ein Gepardenpaar mit ihrem Jungtier sowie zwei Blauduckerpärchen, die kleinste Antilopenart Südafrikas, sowie Luchse und Buschkatzen. Über die Jahre hinweg hat es zahlreiche Jungtiere hier gegeben, die von Volunteers aufgezogen wurden. Manche Tiere verbringen den Rest ihres Lebens im Schutzgebiet, andere werden gesund gepflegt und danach nach Möglichkeit wieder in die Freiheit entlassen.

Deine Rolle als Volunteer

Deine Hilfe im Schutzprojekt wird an 5 Tagen der Woche benötigt. Bei dieser Freiwilligenarbeit tritts du in direkten Kontakt mit den Tieren und sorgst für die Pflege der verwaisten und verletzten Tiere. Du wirst bereits morgens das Futter der Tiere vorbereiten und auch bei der Fütterung helfen. Anschließend hilfst du bei der täglichen Reinigung der Käfige und Ställe und kontrollierst den Zustand der Anlagen. Oft kannst du dich handwerklich beim Bau neuer Tierställe engagieren und Verbesserungen der bisherigen Gehege und Zäune engagieren. Zum späten Naschmittag erfolgt die zweite Runde der Tierfütterung. Teilweise können die Volunteers auch in einer Tierklinik mit aushelfen und im eigenen Shop / Restaurant der Schutzstation aushelfen. Bei längeren Aufenthalten, während der Nachwuchssaison, kommen einige Volunteers auch als Ersatzmutter für kleine Tierbabys zum Einsatz.

Mögliche Arbeitsbereiche

  • Vorbereitung des Futters & Fütterung der Tiere
  • Mithilfe in der Tierklinik
  • Reinigung der Gehege und Futterstellen
  • Reparatur- und Instandshaltungsarbeiten
  • Umbau- und Neubau von Gehegen
  • Aufräumarbeiten
  • Kontrolle der Zaunanlagen
  • Hilfe im Restaurant / Shop bei großem Besucherandrang
  • und viele weitere Aufgaben mehr

Preise 2017

 Freiwilligenprojekt "Noah's Ark Africa"inkl. Unterkunft & Verpflegung
  1 Woche 632 €
  2 Wochen 1.265 €
  4 Wochen 2.530 €
  6 Wochen 3.934 €
  10 Wochen 6.466 €
  Verlängerungswoche 633 €

Ein Aufenthalt vor Ort ist ab 1 Woche möglich. Wenn deine gewünschte Aufenthaltsdauer nicht dargestellt wird, senden wir dir gerne ein unverbindliches Angebot zu. Bitte teile uns deinen gewünschten Reisezeitraum mit, damit wir dir ein individuelles Angebot erstellen können.

Leistungen vor Abreise

  • Individuelle Beratung & Betreuung
  • Platzierung im Freiwilligenprojekt
  • Unterkunftsvermittlung mit Verpflegung
  • ggf. Sprachkursvermittlung
  • ggf. Flugvermittlung
  • ggf. Einladungsschreiben für Visabeantragung
  • Reiseinformationen
  • MyPostcard-Gutscheine
  • Pixum-Gutscheine

Leistungen vor Ort

  • Orientierungsveranstaltung im Projekt
  • Hin- und Rücktransfer von Port Elizabeth
  • Unterkunft mit Vollpension im Mehrbettzimmer
  • Projektkoordinator als Ansprechpartner
  • 24-Stunden-Notfallnummer
  • 1 ganztägige Safari inkl. Verpflegung
  • Spende an das Projekt
  • Teilnahmerzertifikat

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • An- und Rückreise zum Projekt von Kapstadt oder Johannesburg per Flugzeug bzw. Bus
  • Transfer an abweichenden An- und Abreisetagen
  • Aktivitäten und Exkursionen an Wochenenden
  • Versicherungspaket
  • Extranächte
  • ggf. Gebühren für Visum

Optionale Leistungen

  Projektstart: Dienstag
  Anreise: Montag
  Abreise: Montag
  Anmeldefrist: idealerweise 2 Monate vor Ausreise, bei visapflichtigen Aufenthalten frühere Anmeldung empfehlenswert
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Sprachkenntnisse: Mittelstufe Englisch (B1)
  • Versicherungen: Auslandskrankenversicherung, private Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • Visum: visafreie Einreise für dt. Staatsangehörige bis zu 90 Tage, längere Aufenthalte erfordern Visa
  • Engagement und Motivation
  • Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
  • Aufgeschlossenheit, Kontaktfreude und Flexibilität
  • Körperliche Fitness und Gesundheit
  • Erfahrung mit Tieren gewünscht, aber nicht vorausgesetzt
  • Einhaltung der vom Projekt und den Mitarbeitern vorgegebenen Regeln

Unterkunft

Alle Volunteers leben auf dem Gelände in Mehrbettzimmern. Jeder Bewohner ist selbst für die Sauberkeit des Zimmers verantwortlich. Das Badezimmer teilst du dir mit anderen Freiwilligen. Im Haus gibt es einen Wohnbereich mit TV und DVD-Player und einen Swimming Pool. Wir empfehlen außerdem, einen Schlafsack mitzubringen – gerade im Winter kann es sehr kalt werden! 3 Mahlzeiten pro Tag werden für euch zubereitet. Es wird erwartet, dass du dir dein Essen selbst nimmst und danach den Tisch abräumst. Wenn du spezielle Ernährungsgewohnheiten hast, sag uns bitte vor Beginn deiner Freiwilligenarbeit Bescheid, damit wir dies weitergeben und nach Möglichkeit berücksichtigen können.
Das Freiwilligenprojekt liegt recht abgelegen, so dass nach Möglichkeit und Wünschen der Volunteers einmal pro Woche ein Ausflug in die Stadt, zum Beispiel zum Abendessen in einem Restaurant oder Take-away oder ins Kino in Port Elizabeth organisiert wird. Die Kosten hierfür sind nicht im Programmpreis enthalten.

An- und Abreise

Die An- und Abreise ist für Montag vorgesehen. In Kapstadt oder Johannesburg angekommen, kannst du mit einem einem Inlandsflug nach Port Elizabeth weiterreisen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit mit dem Bus von Kapstadt anzureisen. Bitte beachte, dass die Anreise vor 12:00 Uhr erfolgen sollte. Ein Mitarbeiter der Schutzstation wird dich am Tag deiner Anreise am Flughafen bzw. Busterminal in Port Elizabeth abholen und dich am Abreisetag auch wieder zum Flughafen bzw. Busterminal bringen.

  1. Persönliches Angebot für Freiwilligenarbeit und ggf. Sprachkurs anfordern
  2. Verbindliche Anmeldung mit Motivationsschreiben auf Englisch zusenden
  3. Anmeldebestätigung
  4. ggf. Visabeantragung
  5. Flugbuchung
  6. Ausreise nach Südafrika
  7. ggf. Beginn Sprachkurs
  8. Projektstart